Garmin Bobcat

Nun, so langsam scheint sich auch Garmin nicht mehr länger vor der größer werdenden Mac-Gemeinde verstecken zu können und hat ein Programm angekündigt dass sich Bobcat nennt. Wenigstens ist dies der vorläufige Name der Applikation die im Augenblick noch in der Beta-Phase ist. Und! … man höre und staune… Kostenlos ;-) wenigsten bis jetzt.

bobcat1Das Programm kommt als Mac-Pedant der unter Windows benutzten MapSource Software daher. Rein äusserlich sieht Bobcat schon mal genau wie ein Mac-typisches Programm aus. Nicht überladen, die wichtigsten Funktionen gut zu erreichen. Die Symbole der Werkzeuge sind analog zu den Symbolen unter der Windows-Software . Seltsam sind allerdings die Unterschriften der Werkzeuge, wie etwas “Hand Tool”. Hier kommt meiner Meinung nach mehr Verwirrung auf, als das es nützt. Man kann diese aber auch abschalten. Bobcat nutzt die unter MacOSX systemweit gleichen Einstellungsmöglichkeiten und Konfigurationsmöglichkeiten der Symbolleiste, so dass man sich als Macie nicht umstellen braucht. Auch das Fensterdesign hält sich gut an die Design-Guidlines von Apple. Gut! Die Konvertierung eine Topo D Karte mittels MapConverter von Garmin(Parallels Desktop) und der anschließende Import funktionierte reibungslos. Die Kartendarstellung ist sehr ansprechend und läuft auf meinem Intel Macbook 2Ghz ohne ruckeln und vor allem ohne dass die Details der Karte beim Bewegen verschwinden.

bobcat2 Der Import von PocketQueries per Drag&Drop funktionierte bei mir noch nicht auf Anhieb. Über die Menüfunktion ging es aber ohne Probleme. Das GPSMap 60CSx und ein Etrex Legend C wurden auf Anhieb erkannt. Was ich noch vermisse ist die Möglichkeit einzelne Kartenteile anzuwählen und an das GPS-Gerät zu senden. Dies wäre z.B. nötig um sich bei geringer Speicherkapazität auf eine gewisses Gebiet zu beschränken. Ebenso fehlt noch die Möglichkeit den Detailreichtum zwischen “niedrigste” und “höchste” einzustellen. Da sich Bobcat aber noch in der Beta-Phase befindet bin ich guter Dinge, dass diese Features noch nachgereicht werden. Auch eine Eindeutschung wäre wünschenswert. Zu hoffen bleibt auch dass Bobcat Kostenfrei bleiben wird. Hier bin ich aber eher pessimistisch.

Garmin und OSX

Project Bobcat

Ähnliche Artikel:

Über den Autor GC-Franken.de

Hinter Geocaching-Franken.de steht ein mehrköpfiges Reaktionsteam.

Durch die Zusammenarbeit im Team wollen wir vor allem gut ausgearbeitete Artikel zu verschiedenen Themen online stellen.

Flattr this!

4 Kommentare

  • Ist es euch schon gelungen, eine Topo Karte auf den Mac zu ziehen? Ich habe hier die Topo Deutschland (PC Version, gibt es ne andere?) und finde keinen Menupunkt, unter dem ich die installieren könnte?!

    Gruß
    Christian

  • OK… Artikel richtig lesen… Da steht ja, dass es anscheinend nur über Windows geht… nervig :-)

  • Ich hab mal ne Mail an Garmin geschickt was mir denn so alles noch fehlt, und ich muß sagen: vorbildlicher Kundenkontakt. Klasse hätte ich nicht gedacht, Fehlt nur noch dass Garmin es auch umsetzt. (Mir ging es eher um die Features die bei der Windowsversion drinn sind und bei Bobcat nicht)
    Fazit: immer fleißig Mails mit Anregungen schicken

  • Michael Seidler

    na da bin ich doch froh :D das Garmin den Kopf aus dem Sand genommen hat.
    Als ich zufällig den Artikel in einer Mac Zeitung gelesen habe, konnte ich erst nicht glauben, schon nach zwei oder wahren es drei Jahre das Garmin davon sprach was für Mac zu machen. Habe es natürlich gleich ausprobiert. Klappte alles prima sieht gut aus und zuckeln nicht prima so weit so gut. Doch Drucken, Routen Details Darstellung und übertragen von Karten zum Speicher da müssen die Garminer sich noch ins Zeug legen.
    Ich hoffe das geht jetzt alles einwenig schneller als üblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :zzz: :x :wut: :wieder: :wahn: :ui: :sauer: :piss: :no: :mad: :liebe: :lecker: :guck: :good: :evil: :erstaunt: :engel: :bad: :angst: :ahhh: :U :O :D :?? :.( :) .weinen: .gleichgueltig: