Neuer “Alleskönner” von Garmin – nüvi 550

Garmin stellt mit dem nüvi 550 ein Allroundgerät vor mit dem fast jedes Klientel angesprochen werden soll. Egal ob Navigation im Auto, auf dem Fahrrad,  beim Wandern oder auf dem Wasser, für jeden soll das Gerät geeignet sein. Das nüvi 550 verfügt nämlich nicht nur über die typischen Straßennavigationsfunktionen sondern hält auch spezielle Outdoor-Navigationsfunktionen bereit. Außerdem verfügt es noch über spezielle Funktionen für die Marine-Nutzung. Durch vier verschiedene Profile ist der “Alleskönner” per Fingerdruck vom Auto- oder Motorradnavi in einen Bootsführer oder mobilen Outdoorgerät verwandelbar.

nüvi 550Das Gerät verfügt über einen wasserfesten, kraftstoff- sowie UVA/B-resistenten 3,5-Zoll-Display und soll auch bei Sonnenlicht sehr gut ablesbar sein. Außerdem soll es über eine plastische Höhendarstellung verfügen die auch im Outdooreinsatz gut einsetzbar sein soll.

Weitere Funktionen sind die “Wo bin ich?” Funktion zur Standortbestimmung und TMC. Des weiteren ist eine Bildernavigation mit Garmin Connect möglich. Unter www.connect.garmin.com findet man Millionen geocodierter Fotos die auf das Gerät aufgespielt werden können und für die Navigation genutzt werden können.

Geocaching-Funktionen:
– Anbindung an geocaching.com zum Download von Geocaches
– Whereigo-Player integriert

Sogar beim Akku wurde mitgedacht. Dieser ist nämlich austauschbar.

Natürlich sind die verschiedensten Karten installierbar (Topo, Seekarten, etc.)

Das nüvi 550 wird nach der IFA ab 399 Euro erhältlich sein. Im Zubehörprogramm finden sich unterschiedliche Halterungen für KFZ, Roller, Rad oder Motorrad, der TMC-Verkehrsfunkempfänger GTM25 und umfangreiches Kartenmaterial und Reiseführer für viele Regionen. In Deutschland wird das nüvi 550 zum ersten Mal vom 29. August in Berlin auf der IFA Halle 9 Stand 202 gezeigt.

Über den Autor Gecko-1

Liebt den Unterhaltungsfaktor beim verstecken und suchen von Geocaches. Richtiger Name: Holger Hauptverantwortlicher von Geocaching-Franken.de und Gründungsmitglied des Gecocaching Teams G-e-c-k-o-s. Seit 2005 vom Geocache Virus infiziert. Außerdem ist er auch in der Fotografie Szene, abseits des Gewöhnlichen sehr aktiv. www.visual-dreams.de

Flattr this!

Ein Kommentar

  • Das Nüvi 550 klingt ja ganz nett, allerdings scheint mir das Display im Vergleich zu den anderen Nüvis kleiner, erinnert an den Zumo für Motorradfahrer.
    Jetzt hoffen wir nur noch darauf dass Garmin das Laden von Geocaches im gpx-Format einfacher macht.
    Denn bei meinem Nüvi 660 kann ich zwar eine Menge Geocaches auf einmal laden und bekomme dies dann auch als Icon auf der Karte in allen Vergrösserungen angezeigt, ich kann sie jedoch nicht alle gleichzeitig löschen, sondern nur einzeln.
    Nervig wenn man heute mal in München, morgen in Frankfurt cachen gehen will. Jedesmal muss man den Nüvi komplett resetten um alle aus dem System zu kriegen.
    Alternativ kann man natürlich auch die Geocaches als POI rüber holen und dann geht eine unbegrenzte Zahl auf die externe SD-karte oder in den internen Speicher.
    Allerdings werden POI-Icons nicht in allen Vergrösserungen der Karte angezeigt und der Annäherungsalarm funktioniert auch nur wenn man direkt darauf zu fährt.
    Gut am Nüvi: Alte Topo auf SD-Karte laden, rein in den SD-Slot und schon läuft die Topo im Hintergrund und man routet auf der City-Navigator-Karte.
    Ob das auch mit der neuen Topo geht ist mir allerdings nicht bekannt.
    Weiterhin gut: super spiegelfreies Display am 660.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :zzz: :x :wut: :wieder: :wahn: :ui: :sauer: :piss: :no: :mad: :liebe: :lecker: :guck: :good: :evil: :erstaunt: :engel: :bad: :angst: :ahhh: :U :O :D :?? :.( :) .weinen: .gleichgueltig: