[TIPP] GPS-Befestigung | Kleiner Aufwand – nützliche Funktion

Ich selbst bin mit dem Garmin Montana 600 unterwegs und habe immer nach einer guten, schnellen und funktionellen Halterung für dieses Gerät gesucht. Dieser Tipp sollte aber auch z.B. für das Garmin Dakota funktionieren. Diese Befestigung sollte sich für viele Einsatzmöglichkeiten eignen. Egal ob an der Hose, Jacke, Tasche oder z.B. am Rucksack.

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

[TEST] 2. Teil der subjektiven Betrachtung des Garmin Oregon 650

Testfotos 1Praxiseinsatz beim Cachen rund um den Döbraberg

Der Start bei Sonnenschein.
Das Display ist trotz Sonneneinstrahlung immer gut ablesbar. Auch im Schatten lässt es kaum wünsche offen. evtl. muss man hier die Hintergrundbeleuchtung minimal aufdrehen.

Auch die Bedienung ist super easy, fast wie bei einem Smartphone. Berührungen werden sofort erkannt.

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

[Kurznews] Garmin kommt mit neuem Outdoor-GPS Monterra auf den Markt.

Es ist natürlich schon kräftig im Netz herum gegangen. Hier aber auch ein paar kleine Infos von uns ;)

cf-lgGarmin kommt mit neuem Outdoor-GPS Monterra auf den Markt. Das Monterra wird das erste GPS-Gerät auf der Welt sein, das auf dem Android-Betriebssystem aufbaut. Garmin verwendet die schon etwas in die Jahre gekommene Version 4.0. In der Smartphon-Welt redet man schon von 4.2.yy. Da muss man mal sehen, ob Garmin noch einmal nachbessert oder in der Zukunft ein Update auf die neue Version zu Verfügung gestellt wird.

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

Erster kleiner Erfahrungsbericht vom Oregon 650 von Gecko-10

Oregon 650 1Da mir mein treues Oregon 300 in Argentinien geklaut wurde mußte natürlich Ersatz her. Entschieden habe ich mich wegen diverser Fahradhalterungen etc. wieder für ein Gerät aus der Oregon Serie, diesmal sollte es aber gleich das Topmodell sein. Man gönnt sich ja sonst nichts ;)

Nach einer schier endlosen Wartezeit kam es nun an. (Warum Garmin allerdings nicht zu erst die teuren Topmodelle unters Volk bringt um gleich mal alle “haben wollen” und “scheiß auf die paar Euro mehr” mit abzugreifen, sondern erst mal die untere Schiene abdeckt ist mir ein Rätsel, hat aber sicherlich dem ein oder anderen einige Euros gespart)

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

Neue Codes in die Code-Tabelle aufgenommen.

Zwei neue Codes sind dazugekommen. Hexenschrift und Segmentanzeige. Vielen Dank an Martin Draheim.

24

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

Garmin GPSMAP 62 angekündigt.

Auf der Webseite von Garmin wird die neue GPSMAP 62 Serie angekündigt. Vom Aussehen ähnelt es stark dem Klassiker GPSMAP 60, welches wirklich ein ausgereiftes Gerät war.

Mir könnte das neue Teil auf jeden Fall gefallen.

garmin 62

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

Google Earth auf Garmin Colorado, Oregon und Co.

Es geht wirklich. Man kann Google Earth Maps auf einem Garmin Colorado, Oregon und wohl auch auf den Dakota (nagelt mich hier nicht fest) darstellen.

Trexxon hat es bewiesen. :) Das Ganze hat ihn wohl auch mächtig Zeit und Mühe gekostet, aber das Ergebnis, welches er mir zugesandt hat war wirklich überzeugend und beeindruckend.

Als Versuchsprojekt hat sich Trexxon mal Venedig angenommen und die Karte in hoher Auflösung erstellt. Erste Tests auf dem Colorado und dem Oregon funktionierten wirklich gut.

Hier mal ein paar Screenshoots vom Colorado.

Venedig

200m – 120m

01venedig 02venedig

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

GSAK und Garmin Nüvi (Colorado / Oregon), eine gute Kombination

Da ich mich für den Kauf eines Garmin Nüvi für die Navigation im Auto entschlossen habe, war ich auf der Suche nach einem geeigneten Makro um Geocaches sinnvoll auf das Gerät übertragen zu können.

Schließlich bin ich fündig geworden. Was man benötigt sind folgende Zutaten :) :

Garmin Nüvi (ich benutze das 750 TFM)
Die Vorgehensweise ist auch beim Colorado oder Oregon anwendbar um POIs zu übertragen, dieser Artikel ist aber hier speziell für das Nüvi gedacht.

GSAK

Makro GPX_by_Cache_Type.gsk

Auf dieser Webseite findet ihr weitere Infos zum Makro. –> Webseite

Eine ausführliche englische Anleitung zur Installation des Makros in GSAK findet man hier. –> http://pilotsnipes.googlepages.com/index.html

Ich möchte euch heute heute hier nur einmal die Funktionen des Makros auf dem Nüvi zeigen. Dies soll jetzt keine Anleitung sein wie man genau die Daten auf das Navi überträgt, wenn aber Fragen sind, versuche ich diese natürlich gerne zu beantworten. Das Meiste erklärt sich nach der Installation aber sowieso von allein.

Anzeige im Navi:

904

Weiterlesen

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

Garmin Base Camp (Mac Version) getestet

Garmin bringt eine neue Software! Base Camp….also Basis Lager auf Deutsch. Das hört sich doch schon mal interessant an. Die Software befindet sich noch in der Betaphase (wie so vieles von Garmin) was man ihr meiner Meinung nach auch noch deutlich anmerkt. Andererseits zeigt sie auch interessante Ansätze die es durchaus Wert sind beachtet zu werden.

Base Camp für Mac

Base Camp für Windows

Am auffälligsten ist die Fähigkeit Karten in 3-D darzustellen. Dies gelingt recht gut. und die Steuerung durch die "Landschaft erinnert an Google Earth. Bei einer SplitScreen Darstellung kommt das Programm aber doch recht schnell ins stottern, bleibt aber stabil. Dasselbe Bild ergibt sich bei hohem Detailreichtum.

Bildschirmfoto 1  Bildschirmfoto 4

Bei geladenen Tracks (etwa vom Frankenwaldverein oder selbst selbst erstellte Tracks) lassen sich auf dem Mac in einem gesondertem Fenster die Höheninformationen darstellen. Auf dem MAC erfolgt dies in einem gesondertem Fenster, was aber bei einem kleinem Monitor sehr störend sein kann. Unter Windows lässt sich diese Darstellung als unterteil eines Fensters anzeigen.

Bildschirmfoto 2Bildschirmfoto 3

Toll ist die Integration von Fotos zu ausgewählten Wegpunkten. Damit lassen sich prima Erinnerungen zu Wanderungen oder Caches abspeichern. Die Koordinaten werden auch direkt in den EXIF Dateien eines Fotos gespeichert, somit lassen sich einige Programme zum Geotaggen umgehen. Was etwas Mac-untypisch ist, ist dass die Bilder immer an der gleichen Stelle liegen müssen. Nachträgliches verschieben der Bilder verträgt Base Camp nicht gut.

Bildschirmfoto 5

Fazit:
Base Camp bietet einige beachtenswerte Features die zwar noch nicht immer rundlaufen, aber es handelt sich ja noch um eine Beta-Software. Warum allerdings diese Features nicht in die bestehenden Programme wie MapSource oder Garmin Road Trip integriert worden sind entzieht sich meinem Verständnis.

Ähnliche Artikel:

Flattr this!

1 2