Geocaching-Franken.de
Lästige Besserverstecker - Druckversion

+- Geocaching-Franken.de (https://www.geocaching-franken.de/forum)
+-- Forum: GEOCACHING (https://www.geocaching-franken.de/forum/forum-16.html)
+--- Forum: Geocaching (https://www.geocaching-franken.de/forum/forum-3.html)
+--- Thema: Lästige Besserverstecker (/thread-4744.html)



Lästige Besserverstecker - Dreiradcacher - 07.07.2009

Bei mir, bzw. meinen Caches häufen sich die Vorfälle des sogenannten Besserversteckens. Inzwischen ist es schon richtig lästig. Meinen ältesten Cache der seit 2004 nicht verändert wurde werde ich jetzt völlig anders gestalten müssen. Dort ist selbst am selben Tag nach meiner Wartung der Cache wieder woanders.

Angefangen hat es mit der neuen Version von Larissas Geburtstagscache. Ablagehöhe fast täglich woanders, Magnet der zur Befestigung gedient hat entfernt...., dann Schloss Burgellern. Nach eins, zwei Findern lag er schon ungetarnt in der Gegend.
Bei meinen neuesten (Vorsicht Kamera) weiß ich sogar wer den Final Besserversteckt hat. Ich gehe aber von Unwissenheit und guter Absicht aus (nein-Laub hält den Cache nicht trocken und sauber-Steine hätten gereicht). Trotz Hinweis des Nicht-Berührens wurde Stage 1 berührt und ich mußte wieder neu "kalibrieren" (Fernwartung über Funk zu teuer). Die "Attentäter" sind aber kurzzeitig von der "Aktion" erschreckt worden. Emo025

Ich finde es schade, daß anscheinend nur Caches unter Beobachtung relativ unverändert bleiben. Bis jetzt hielt es sich ja in Grenzen und ich hätte diesen Beitrag gar nicht geschrieben, aber momentan häufen sich bei mir diese Vorfälle. Wie ist es bei euch? Ärgern tut es mich nicht...aber es nervt etwas. Besonders beim Michaelsberg frage ich mich wer sich da jeden Tag die Zeit nimmt...muß einer aus der Gegend sein.


RE: Lästige Besserverstecker - Nolo2007 - 08.07.2009

Da kann ich eher nicht klagen.. Die Caches, bei welchen ich bisher kontrolliert habe aus Wartungsgründen etc. , waren alle vorbildlich versteckt. Einer meiner Caches wurde allerdings mal besser versteckt, was dazu führte, daß ich ihn mit dem ersten Griff erstmal nicht mehr gefunden habe. Das andere Versteck war aber nur wenige Zentimeter versetzt und ist tatsächlich noch etwas sicherer.

Anders sieht es da schon mit Stages aus. Die wandern gerne mal..


RE: Lästige Besserverstecker - Schlappentiger - 13.07.2009

So wie minikurier das beschreibt, hat man wirklich den Eindruck, dass hier irgendwelche "Cache-Taliban" am Werk sind.

Ich halte vom "Besserverstecken" grundsätzlich nichts.
So ein Verhalten finde ich unfair. Selbst wenn ich einen anderen Cacher nicht besonders gut leiden kann (auch das soll es geben), verstecke ich nicht seine Caches woanders oder ändere was an Stages.
Schließlich schade ich mit so einer Aktion nicht ihm, sondern allen, die nach mir den Cache suchen.
Bei minikurier waren wohl Muggels am Werk - oder einfach nur Idioten.

Es kam schon vor, dass ich einen Cache völlig ohne Tarnung vorfand und wieder getarnt habe - aber so, dass man ihn auch noch finden kann.
"Thierach" war so ein Fall. Die Ammobox lag völlig offen neben einem Baumstumpf und ich habe wenigstens etwas Laub und einen "Hasengrill" drüber gelegt.

Grundsätzlich sollte man sich schon merken, wo man einen Hinweis oder einen Cache rausholt und dann auch wieder genau dort hinlegen.
Was auch eine Möglichkeit sein kann: Man geht in einer Gruppe cachen, einer findet die Dose und holt sie aus dem Versteck.
Dann loggen alle und ein Anderer versteckt die Dose wieder, ohne zu wissen, wo sie der Finder genau rausgeholt hat.
Hier sollte zumindest die Kommunikation in der Gruppe funktionieren, damit beim Verlassen der Location alles wieder seine Ordnung hat.

Ich habe aber auch schon das Werk von "Schlechterversteckern" gesehen - oder hatte der letzte Finder Alzheimer und nur vergessen, wo er die Dose rausgeholt hatte? :wink:
Beim Cache "Warum Schwiegersöhne immer ja aber sagen müssen" konnte ich die Dose schon aus 20 Metern Entfernung liegen sehen!
Nach telefonischer Rücksprache mit dem Owner habe ich sie dann wieder dort versteckt, wo sie laut Hint auch liegen sollte.