Geocaching-Franken.de
Virtuelle Teams - Druckversion

+- Geocaching-Franken.de (https://www.geocaching-franken.de/forum)
+-- Forum: GEOCACHING (https://www.geocaching-franken.de/forum/forum-16.html)
+--- Forum: Geocaching (https://www.geocaching-franken.de/forum/forum-3.html)
+--- Thema: Virtuelle Teams (/thread-9402.html)

Seiten: 1 2


Virtuelle Teams - Die 3 Geozeichen - 21.06.2016

Die diversen Powertrails in unserer Region werden verstärkt in letzter Zeit durch Geocacher gemacht, die sich zu "virtuellen Teams" zusammenschliessen und mit einem Team-Namen loggen, unter dem sie nicht bei Geocaching angemeldet sind.
Es trudeln dann Logs ein, mit dem Hinweis, dem Team XYZ anzugehören.
Ein Kontrolle ist nicht möglich, da nur das virtuelle Team im Logbuch steht.
Bei irgendwelchen Powertrails ist mir das ja herzlich egal, bei aufwendigen Rätseln oder Multis finde ich das eher - naja....
Wie ist denn eigentlich die Verfahrensweise?
Nicht im Logbuch - Online-Log löschen?
Da ist Ärger vorprogrammiert...

es grüßt interessiert

Herr Geozeichen


RE: Virtuelle Teams - Skaut - 21.06.2016

Das sind keine virtuellen Teams sondern Zweckgemeinschaften mit dem Ziel ein optimales Fund Zeit Ratio zu erzielen...
Das Phänomen soll auch schon zeitgleich an mehreren Lokationen zu beobachten gewesen sein.


RE: Virtuelle Teams - Die 3 Geozeichen - 22.06.2016

"[..] Zweckgemeinschaften mit dem Ziel ein optimales Fund Zeit Ratio zu erzielen... [..]"

Das hat nichts mit meinem Verständnis von Geocaching zu tun.
Und ich werde künftig nach den Guidelines verfahren: wenn der Name nicht im Logbuch steht wird das Online Log gelöscht. Die Zeit, seinen Namen ins Logbuch zu schreiben hat jeder.

Herr Geozeichen


RE: Virtuelle Teams - Skaut - 22.06.2016

D'accord aber da bist Du ja genauso Oldschool wie ich und glaubst am Ende noch ein Cache soll Dir einen besonderen (schönen) Ort zeigen.
;-)


RE: Virtuelle Teams - massafranz - 22.06.2016

Im Prinzip sind die Regeln eindeutig:
Loggen darf, wer im Logbuch steht.
Und jetzt gehen die Probleme auch schon los. Emo025
Gilt so ein Virtueller Name, also ein nicht angemeldeter Teamname überhaupt?
Und was ist mit Teams die ihren Namen geändert haben?
Ist irgendwie eine Grauzone.
Ich sehe das so:
Wer sich selber beschei..en will, soll das doch tun. Emo025


RE: Virtuelle Teams - leinad-red - 22.06.2016

Ja ja

Mein reden seit vielen Jahren. Leider sehen 99% der Mitglieder Geocaching als Wettkampf an und G$ unterstützt das fleißig. Der schöne Ort oder die tollen Stages sind halt nur Nebensache.


RE: Virtuelle Teams - massafranz - 22.06.2016

(22.06.2016, 22:12)leinad-red schrieb: Texte, Bilder, Links, etc. sind erst ab der Gruppe "Volles Mitglied" sichtbar.
Weitere Infos dazu findest du hier -> Versteckte Inhalte

Das mag für Einige gelten, aber der Großteil der Cacher die ich kenne denken anders.
Sie trauern Deinen alten Sachen hinterher... Emo022


RE: Virtuelle Teams - homer_j_simpson - 23.06.2016

Ja, das Teamcaching nimmt mal wieder zu. Ist ja auch gut wenn die Leute sich zusammen tun und ihrem Hobby in der Gruppe frönen.

Teamlogging haben wir auch schon gemacht, vor allem bei Megaevents oder geplanten Runden, da hatte einer immer den Auftrag Aufkleber für die ganze Gruppe zu drucken.

Wir haben dann aber auf die Aufkleber immer alle Accountnamen mit drauf geschrieben damit auch die Teamnamen im Logbuch stehen. Bei Tradirunden geht ne Menge Zeit drauf wenn an jedem Döschen 5 oder 6 Leute loggen müssen.

Grundregel ist ja, wer im Logbuch steht darf online loggen. Das heißt für mich bei der Logbuchkontrolle - ja sowas macht man ab und zu - dass schon der Name des Teams das online loggt im Logbuch stehen muß, nicht nur z. B. "Team Sonntagsausflug". Ich habe einfach keine Lust die ganzen Logs durchzusuchen ob denn einer der nicht im Logbuch steht Teil eines Teams war oder nicht - manche schreiben es ja sogar rein, bei anderen muß man es sich denken.

Eine andere Geschichte ist Teamlogging mit geteilten Teams, d. h. ein Teil macht Runde A, der andere Runde B aber jeder trägt den anderen mit ein - ist eigentlich nicht Sinn des Spiels, aber nur so kommt man auf die angestrebte Fundzahl. Nix dagegen wenn ein Teil z. B. einer Familie mit dabei war und der andere teil keine Zeit oder Lust hatte - meist läufts aber vielleicht anders.


RE: Virtuelle Teams - Polo6n2000 - 23.06.2016

Also hin und wieder sind wir mit Freunden unterwegs. Das heißt es sind mal 2 oder 3 Geocaching Namen gleichzeitig beim Cachen.

Wir haben dann uns oft Tradi-Runden ausgesucht. Warum meist langweilige Tradi-Runden? Weil wir gemeinsam unterwegs sind. Hier zählt dann für uns die Bewegung, die Gemeinschaft, die Unterhaltung. Oft laufen wir dabei an Dosen vorbei, wegen zu viel Gequatsche ...

Diese Tradi-Runden sind ja oftmals nur PETlinge oder ähnlich kleine Dosen. Und diese Runden sind auf häufig stark frequentiert. Genau deswegen loggen wir dann im Logbuch immer mit einem virtuellen Teamnamen.
Bei GC sind dann die Cacher "Apfel", "Birne" und "Caesar" untwerwegs. Unser Teamname im Logbuch ist dann zum Beispiel: Team ApBiCa.
Und in unserem Log steht das dann auch online drin, wer genau in diesem Team dabei war.

Warum machen wir das? Wir können uns auf die Natur, das Laufen und den Spaß zusammen konzentrieren und nicht jeder muss sich einzeln eintragen. Wir sparen Platz im Logbuch, die Kinder und Hunde können schon weiter ziehen, während einer loggt (nein es nicht um die Zeit, die man spart, sondern eher den Bewegungsdrang von Kind und Tier), usw., usw.

ABER: Auch in dieses Teams machen wir mal einen Multi, oder besondere und aufwändige Dosen. Genau dann nehmen wir uns die Zeit, loggen einzeln, genießen den Ort, die Bastelarbeit, usw. Und dann trägt sich auch jeder ein, evtl. auch mit seinem eigenen Stempel usw.

Ganz ehrlich: Bescheissen kann doch jeder, dafür braucht man keinen virtuellen Teamnamen. Wir tun es nicht !
Und wir sind uns sicher: bei den Runden, welche wir mit Teamnamen loggen, wird auch sicherlich keiner deswegen unseren Log löschen !


RE: Virtuelle Teams - massafranz - 23.06.2016

(23.06.2016, 16:24)Polo6n2000 schrieb: Texte, Bilder, Links, etc. sind erst ab der Gruppe "Volles Mitglied" sichtbar.
Weitere Infos dazu findest du hier -> Versteckte Inhalte

Dann sehe ich da auch überhaupt kein Problem
Nur wenn im Logbuch nur "Team Banane" seht, und außerhalb dieses Teams keiner weiß dass es aus den Cachern Xaver, Ysop und Zenzi besteht, wird es schon grenzwertig.


RE: Virtuelle Teams - ulinator - 24.06.2016

Hm. Also ich persönlich halte nicht viel von "zeitoptimierten" Unterwegs-Logverfahren. Wenn ich mich entscheide, cachen zu gehen, dann tu ich das bewusst und suche und logge jede Dose einzeln und mit meinem GC Namen. Ich gebe mir am Ende sogar Mühe, einen individuellen Online-Log zu erstellen, auch wenn es der zehnte Petling im Totholz war. Ist auch eine Spinnerei, ich weiß, hat für mich aber mehr mit der Essenz des Hobbies zu tun als das Wettkampf-Gehetze um Foundzahlen, Matrixeinträge und FTFs.

Ich wurde schon ein paar Male gefragt, ob ich die eine oder andere 100+-Dosentour mitmachen würde und die Strategie sollte dann sein, einer sucht, loggt, der andere geht schon mal voraus und nimmt sich die nächste Dose vor usw.
Ja, wenn man sonst zu wenig Stress hat, kann man das gerne so machen, aber ohne mich.
Emo019

Wenn ich wandern will und mir die Unterwegs-Loggerei zu lästig ist, ganz ehrlich, dann gehe ich wandern und nicht cachen (ja, das kann man echt trennen - musste ich aber auch erst wieder lernen).
Emo025

Oder ich mache beim Wandern zumindest keine großen Tradirunden, sondern nehme vielleicht günstig gelegene Einzeldosen mit - z.B. wenn sie auf einem Berggipfel in den Alpen liegt, den ich als Ziel auserkoren habe.

Als Owner ist es mir im Grunde aber Wurscht, wie meine Dosen geloggt werden, letztenendes betrügen sich die Leute ja selber, wie hier schon treffend geschrieben wurde und wem der "Punkt" wichtiger ist als das Erlebnis, der hat eh ein gewisses Maß an Mitleid verdient...
Emo023


RE: Virtuelle Teams - Itzgrounder - 24.06.2016

Zitat:Texte, Bilder, Links, etc. sind erst ab der Gruppe "Volles Mitglied" sichtbar.
Weitere Infos dazu findest du hier -> Versteckte Inhalte




Hab vor einigen Wochen mal das HQ angeschrieben, genau wegen dieser Problematik. Ich persönlich würde ja verfahren wie einige hier und wer nicht im LB steht wird gelöscht, nach dieser Nachricht aus dem HQ habe ich mich dazu entschieden, die Logs derer, die Nachvollziehbar zu einem Team gehören, stehen zu lassen, wer nicht wird gelöscht.


RE: Virtuelle Teams - leinad-red - 24.06.2016

(24.06.2016, 13:53)ulinator schrieb: Texte, Bilder, Links, etc. sind erst ab der Gruppe "Volles Mitglied" sichtbar.
Weitere Infos dazu findest du hier -> Versteckte Inhalte


Der Großteil mag zwar natürlich gute Caches lieber als 08/15 Dosen,  ABER auch von denen nehmen 99% gezielt den Beifang mit weil es dafür Punkte gibt.

Und um ein noch größeres "DAS KANN MAN SO NICHT SAGEN" gleich mit zu beantworten.

Wenn es den Großteil nur auf den Cache ankommt frage ich mich warum sie dann nur auf G$ unterwegs sind??
Ich denke es weiß jeder, dass G$ in unseren Breitengraden zwar die herausragende Stellung hat, aber es sehrwohl auch noch andere Plattformen gibt auf denen Caches in der gleichen Form gelistet sind. Viele meiner Caches waren, und sind auch noch zum Teil, auf anderen Plattformen aktiv. Wenn mir nun geschrieben wird, dass meine Caches vermisst werden und sie des Caches wegen gesucht wurden, gibt es für mich nur diese eine logische Antwort auf Die Tatsache, dass die selben Caches die auf G$ gelobt werden auf anderen Plattformen im nicht mal einen Log im Jahr bekommen.

Wettbewerb geht bei 99% der G$ Jünger über alles. Der Cache ist leider nur Mittel zum Zweck. Und der, der sich damit die Arbeit macht, der Dumme.
 
Die Lösung wäre so einfach. Es müsste nur die Fundzahl und jegliche andere Statistik aus den Profilen verschwinden. Aber ohne Wettbewerb weniger Logs, und mit weniger Logs weniger Einnahmen für G$. Also wird von der Seite auch weiterhin gezielt auf den Wettbewerb gesetzt.


RE: Virtuelle Teams - yrcko - 25.06.2016

In #13 sagt GS ja, dass virtuelle bzw. temporäre Teams in Ordnung sind. Um die Situation transparent zu machen, kann Albert ja im Onlinelog vermerken: Heute mit Bertold und Christoph als Team Vatertag unterwegs gewesen.

Persönlich bin ich, wenn überhaupt, in so kleinen Gruppen unterwegs, dass genug Zeit da ist, damit alle loggen können.

Happy hunting
Yrcko


RE: Virtuelle Teams - widdi - 26.06.2016

War jetzt spannend diese Diskussion zu lesen. Ich finde vieles wieder, was ich selbst erlebt und praktiziert habe......

... in Essen war ich der, der vor 3 Wochen die Aufkleber erstellt hat
... bei Raetsel/Tradi-Runden ist es bedeutend einfacher, Aufkleber zu nutzen
... bei schoenen Caches schreibt man eh - da dort meist auch Logbuecher "groesser Micro" drin sind
... auch in grossen Logbuechern findet sich meist nur noch n Name und kein weiterer Text
... meine Frau und ich haben einen gemeinsamen Stempel - bin nur zu faul, den meistens mit zu nehmen, so dass ich doch wieder schreiben muss
... lustiger sind die Cacher, die nach Jahren nachloggen "ich war damals bei xyz" dabei. Manche loggen nach und schreiben das nicht mal zu. Da hab ich mal geloescht. Ohne Erklaerung - kein Log. Mittlerweile ist es mir auch egal. Ich bin nur dankbar, wenn keiner verschwundene Dosen loggt, obwohl schon 2,3 DNF drauf sind. Sonst geht man irrig davon aus, die Dosen waeren noch da. Ich hatte mal 6 DNFs.. kam hin.. Cache hing auf Augenhoehe sichtbar 2m entfernt
.... Ich gehe so weit zu sagen, dass es Ownern mit grossen Runden eh nur um die Logs geht. Ob jemand da war, interessiert die ja nicht. Zu dem Thema gab es ja erst einen Artikel in einer frankischen Zeitung zu "DER fraenkischen Runde"

Zitat:Texte, Bilder, Links, etc. sind erst ab der Gruppe "Volles Mitglied" sichtbar.
Weitere Infos dazu findest du hier -> Versteckte Inhalte

gebe Dir Recht. Ich hatte jetzt das Glueck 3 Topcaches vor und nach Essen mit machen zu koennen. Die gute alte Zeit meiner Cacheranfangszeiten lag wieder vor mir.
In den Onlinelogs schreibe ich dann gerne mehr, wenn erlaubt. Aber ansonsten... verstehe ich jetzt die besser, die 2007/2008 ueber "Neulinge" gemotzt haben.

Manchmal schreibe ich die ganzen Teamnamen in den Logs.. aber selbst seit ich jetzt mit GSAK logge... ich mache es seltener. Meist loggen es die anderen. Ich schreib lieber Logs pro Cache.
Aber bei Grossrunden... Einheitslog mit ner Art kleinem "PS".
Und zum, Aufteilen in "Untergruppen". Manche Leute machen so grosse Runden, dass Du mit Anfahrt, Cachen, Abfahrt,.. keine Chance hast, alles an einem Tag zu machen. Aber dann 2x oder oefters anfahren,...? Das halte ich auch fuer oekologisch fragwuerdig - fuer Mikros? Hier sehe ich es wie im Zitat aus Groundspeak: die Owner kalkulieren es ein. Wenn es sich lohnt, zu bleiben.. dann uebernachten Cacher sicher in der Gegend.. ansonsten sind Einheitsbrei-Logs bei solchen "Grossrunden" ja quasi schon Erwartungshaltung